Wohnquartier am Hangeberg an ÖPNV anschließen Veröffentlicht Juli 15, 2015 von FWG

Ausschalten

Bereits vor über einem Jahr forderten die Freien Wähler Ilmenau im Stadtratswahlkampf, das Wohnquartier rund um den Hangeberg an den ÖPNV anzubinden. Viele ältere Menschen, die im eigenen Haus wohnen, sind durch die vor wenigen Tagen erfolgte Schließung des PENNY-Marktes in der Erfurter Straße gezwungen, mit dem Auto einkaufen zu fahren. Nach der Schließung des tegut-Marktes in der Goethe-Passage ist dies eine weitere Verschlechterung der Nahversorgung für die Bewohner dieses Stadtquartiers. „Das ist eine Katastrophe“, rief der FWG-Fraktionsvorsitzende Bernd Frankenberger in der letzten Stadtratssitzung am 9. Juli 2015 aus. Auch sein Fraktionskollege Bernd Leffler wussten zu berichten, dass einige Ilmenauer nun bereits auf das Taxi angewiesen sind. In Anbetracht des gerade neu entstehenden Eigenheimviertels „Am Friedhof“ sehen die Freien Wähler dringenden Handlungsbedarf.

Das letzte Überbleibsel ist ein durchgestrichenes Logo auf dem Wegweiser zu den Parkplätzen.

Das letzte Überbleibsel ist ein durchgestrichenes Logo auf dem Wegweiser zu den Parkplätzen.