Freie Wähler wollen Schwimmhallen-Neubau Veröffentlicht März 3, 2015 von FWG

Ausschalten

Im Rahmen einer Fraktionssitzung diskutierten die Mitglieder der FWG und die Fraktion am 17.02.2015 über die Situation der städtischen Schwimmhalle. Aufgrund der Standortnachteile – unter anderem fehlende Parkplätze, Betrieb einer Chlorgasanlage in dicht besiedeltem Wohngebiet – sprachen sich alle Anwesenden grundsätzlich für einen Neubau aus. „Einigkeit besteht allerdings noch lange nicht hinsichtlich des Standortes und Ausstattung einer neu zu bauenden Schwimmhalle“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Bernd Frankenberger. Einen Neubau am bislang diskutierten Standort an der Einfahrt zur Eishalle kann sich niemand richtig vorstellen. Zumal sich das Ensemble in den letzten Jahren geradezu zu einer grünen Oase mitten in der Stadt entwickelt hat. Einen in seiner Ausstattung minimal ausfallenden Zweckbau stört die Freien Wählern in Anbetracht der zu erwartenden Investitionssumme ebenfalls. Hier sollte zugunsten der künftigen Generationen großzügiger geplant werden als nur mit dem absolut Notwendigem. „Wir wünschen uns eine möglichst ergebnisoffene Diskussion darüber, wo die Schwimmhalle stehen und wie sie ausgestattet sein soll“, meint der Vereinsvorsitzende Horst Zink.